Wisconsin Weekend in Land o Lake and Eagle River (Zusammenfassung)

Dienstag, 07.08.2012

Freitag 03 August

Den heutigen Tag haben Connor und Ich mit einem schönen Frühstück begonnen und anschliessend waren wir draussen auf der Strasse Rad fahren.Da Connor mal wieder fragte ob er mit Carl spielen könne haben wir bei Carl geklingelt und da er und seine Mum zuhause waren haben die zwei zusammen gespielt und ich hab mit Anne geplaudert.So gegen 11 Uhr sind wir wieder rüber weil Steve mit Connor ins Schwimmbad wollte und Ich noch mit meiner Omi telefonieren wollte.

Nach dem wir dann zu mittag gegessen hatten haben wir uns so um 2 Uhr auf den weg nach Wisconsin gemacht .Nach 4Stunden fahrt haben wir eine pause in Wausau gemacht und dann waren es auch nur noch  knappe 2 Stunden bis Land o Lakes wo Daneys Freundin ( bzw der Freund von ihr) ein Haus am See hat.Als wir dort ankamen war es leider schon dunkel aber es war atemberaubend schön auch wenn man nicht so viel sehen konnte.

 

Samstag:

Heute bin Ich so gegen halb zehn aufgewacht und da Ich ja jedes mal hier der Langschläfer unter den anderen bin waren die schon alle wach, allerdings noch alle im Schlafanzug also war ich die einzige die schon fertig angezogen war (weil irgendwie is das ja bei uns ueblich das man aufsteht und sich dann fertig amcht und anzieht) aber halt am spätesten aufgestanden ist;)

Dann gab es Frühstück auf dem Balkon mit Seeblick und es war angenehm warm aber nicht sonnig.Nach dem Frühstück (was schon eher ein Lunch war da es so gegen halb zwölf war) sind wir spazieren gegangen im Wald (Keenens Familie die das Haus an dem See besitzt,besitzt auch noch ganz viel Waldfläche und die halbe Familie wohnt hier am See,der Onkel der einen Fudge und Pralinen Store besitzt,die Cousine und die Tante).Wir sind dann durch seinen Wald an einen anderen See gelaufen und wieder zurück,hier erinnert mich so vieles an zuhause der Wald,der See erinnert an Templin nur noch sauberer und in Wisconsin wohnen viele Deutsche Einwanderer evtl. is es deshalb hier so Deutschlandähnlich und so heimisch. Nach unserem Spaziergang waren wir im See schwimmen das Wasser war wunderbar warm und es war ein wenig windig so das ein wenig Wellengang war :). 

Keenen hat auch ein Motorboot,Jetski und nen Wakeboard was wir morgen mal ausprobieren wollen. Anschliessend haben wir zu Mittag gegessen ein wenig spät so gegen 15 Uhr und dann kamen auch noch die Eltern von Keenen (er ist der Lebensgefährte von Daneys Freundin Dianne).Daney,Connor und Ich sind dann nach Eagle River gefahren um uns den Fudge Store von Keenens Onkel anzuschauen und ich wollte ja auch noch nen paar Karten kaufen und so haben wir fast 3 Stunden in Eagle River verbracht und sind anschliessend wieder heim und von da aus in ein Restaurant so typisch Wisconsin Style und das Essen war auch mega gut allerdings hatte Ich in dem Fudgestore Eis bestellt und die Portion war so gigantisch das ich gefühlte 1000kcal zu mir genommen habe naja egal man lebt ja nur ein mal und ab Montag wird Diät gemacht:D

Sonntag 05.08

Heute bin ich um halb zehn aufgewacht und als ich in die Küche kam waren Keenen,Dianne,die Mutter von Keenen und sein Dad am Frühstück machen (soufflé)Ich durfte dann den part des Eier trennen übernehmen und dann wurde mir noch mitgeteilt das ich heute oder morgen zu dem Fudge-Stores seines Onkels eingeladen bin um dabei zu helfen Fudge  herzustellen.(da das der beste Fudge Wisconsin's ist und der Onkel auch schon mehrere Auszeichnungen dafür bekam ist es für mich natuerlich eine grosse ehre und um so toller das ich das ermöglicht bekomme (dank des Freundes von Daneys Freundin Dianne).Nach dem Frühstück haben wir dann das Motorboot fertig gemacht und sind über den See gebrettert und dann sind wir ungefähr ne Meile und mehr geschwommen bis wir nicht mehr konnten und Keenen hat uns dann wieder eingesammelt mit dem Motorboot.Danach gab es ein kleines Picknick am Steg des Lakes und Keenen teilte mir mit das ich morgen um 9 zu dem Fudge Store kommen solle.wir haben dann noch am Steg relaxt und die Sonne genossen der Wind ging und es war unglaublich schön.So gegen 18Uhr sind wir dann noch mal mit dem Motorboot und dem Wakeboard auf den See und Ich und Dianne haben versucht Wakeboard zu fahren.Wir haben es aber nicht hin bekommen aus dem wasser hoch zu kommen es war so hart und das braucht echt jede menge Zeit und Übung um das hinzubekommen und zeit hatten wir ja nich wirklich genug. Keenen ist voll der pro aber der macht das seit dem er 11 ist von daher…Danach sind wir wieder an den Steg haben das Boot geparkt und sind dann rein und haben Abendessen zubereitet und gegessen.Ich gehe nun ins Bett es ist halb zehn aber ich bin voll aufgeregt wegen morgen und freue mich so und muss ja morgen auch mal um 7 Uhr aufstehen damit ich fit bin wenn ich am Fudge Store ankomme ist ein 45min. weg bis dahin….

Montag 06.08

Heute bin ich um 7 Uhr aufgewacht hab mich fertig gemacht und den Tag mit einem Milchkaffee begonnen (was so absolut Isi untypisch ist aber seit dem ich hier binf ahre ich voll auf kaffee ab).Danach haben mich Keenens eltern mit in den fudge Store genommen Keenens Mutter ist die Schwester der Besitzerin und sie hat dann ein paar Fotos von mir und Kadie gemacht.Kadie ist 20 und arbeitet seit 6 jahren in dem Fudge Store und macht seit 3 Jahren Fudge und kommt halt immer in den Sommer und Winterferien nach Eagle River um dort in dem Candy Shop zu arbeiten sie war sehr nett und hat mir 2 Stunden lang erklaert wie man Fudge macht und wir haben auch zusammen Turtle Fudge (Caramel Pecan Milchschoko Fudge) hergestellt.Es ist garnicht so einfach denn es ist wie wenn man Schokolade verarveitet man muss den richtigen Zeitpunkt und alles abwarten.Nun weiss ich allerdings aus was Fudge besteht man nehme ca 1,5 kilo Butter,7 kilo Zucker,ca 2l halb und halb mit Gelatine und Eweiss mixture,man kocht das ganze bis 227F und kippt es dann auf einen Mamortisch und dann wartet man 25-30 min bis die masse anfaengt abzukuehlen.(wenn man nicht den richtigen Zeitpunkt erwischt koennte es grisselig werden oder wird nicht fest oder oder von daher muss man schon echt ein pro sein um richtig guten Fudge herzustellen und Ich braeuchte da sicher ncoh so 3 Wochen training bis ich das drauf haette)man schmeisst dann nach 20min ca 700g Schokolade auf den fudge laesste die schmelzen und faengt dann beim richtigen Zeitpunkt an den Fusge zu tablieren und dann haben wir noch Caramel und Pecan Nuesse dazu gegeben und anschliessend alles in 3 Formen gefuellt.das ganze ergab ca 13kilo Fudge und das geht weg wie nix die leute lieben es und im Sommer verkaufen die manchmal taeglich bis zu 50kilo Fudge am Tag also  is echt wahnsinn.So gegen halb zwoelf kamen Daney und die und haben mich abgeholt und wir waren ein Sandwich essen und sind anschliessend los richtung Madison(Wisconsin) sind dort dann in der kleinen suessen Downtown ein wenig spazieren gegangen Daney hat mir die Uni dort gezeigt und anschliessend waren wir noch äthiopisch essen was echt lecker war.Von da aus sind wir dann weiter nach Chicago und dann mussten wir am Flghafen parkhaus noch unser zweites Auto holen da Steve damit zum flughafen ist und nun bin cih wieder in dem schoenen Chicago.morgen frueh ist einkaufen fuer meinen Geburtstag angesagt und dann kommt Lisa zum Playdaten....